Leben erziehen TAUFE EXTRA4 it großen Augen sieht Luisa dem Priester zu der ihre Taufe vorbe reitet Wie er ihre Eltern und Paten begrüßt wie er ihr ein Kreuzzeichen auf die Stirn streicht wie er das Taufwasser weiht Später schläft sie in den Armen ihrer Mama ein ziem lich anstrengend so eine Taufe Gut dass Luisas Eltern Susanne Meier und Holger Kunzmann aus Augs burg für ihre Tochter ein Album an gelegt haben in dem sie später Fotos von ihrer Taufe anschauen kann Luisas Oma hat die Taufkerze ge bastelt und die Fürbitten haben die Eltern geschrieben So eine Mühe machte man sich frü her meist nicht bei der Taufe denn für die Menschen war es wichtig dass Babys möglichst schnell getauft wurden Viele glaubten dass ein un getauftes Kind nicht von Gott geliebt und beschützt sei Heute ist man da gelassener Denn Gott liebt jedes Kind auch wenn es noch nicht ge tauft ist Die Eltern können deshalb ganz in Ruhe entscheiden wann die Familie bereit ist für Babys erstes Fest Manche planen die Taufe wenn das Kleine erst ein paar Wo chen alt ist um es allen Verwandten und Freunden vorzustellen andere warten bis es etwas älter ist Manche Eltern fragen sich auch Sol len wir unser Baby überhaupt taufen lassen Oder soll es später selbst entscheiden Dazu meint Albert Bie singer Professor i R für Religions pädagogik Wenn Eltern ihre Kin der taufen lassen machen sie ihnen ein großes Geschenk Kinder haben so die Chance religiös aufzuwach sen Denn wenn Kinder den christ lichen Glauben von Anfang an in ih rem Leben spüren fällt es ihnen später leichter einen Zugang zu Gott zu finden Das meint auch Susanne Meier Durch die Taufe gehört Luisa von klein auf zu einer Gemeinschaft Taufe M Viele Eltern wollen ihre Kinder religiös erziehen Der Glaubensweg beginnt mit der Taufe Bei diesem Fest stellt die Familie ihr Baby unter den Schutz Gottes Babys erstes Fest Freut euch darüber dass eure Namen im Himmel verzeichnet sind Lukas 10 20 Eltern legen wieder mehr Wert auf die religiöse Erziehung Bei einer Umfrage des Allensbach Institutes sagten 36 Prozent der Befragten dass religiöse Erziehung wichtig sei Ein Viertel aller Eltern nennt als ein Erziehungsziel eine feste religiöse Bindung das sind fast doppelt so viele wie bei einer ähnlichen Befra gung 15 Jahre früher Das kann auch Albert Biesinger aus seiner eigenen Erfahrung bestätigen Es gibt heute viele Elternpaare die ih rem Kind Gott nahebringen wollen Da sind die Kirchengemeinden ge fragt Sie müssen auf die jungen Fa milien zugehen Wenn Eltern ihre Kinder taufen lassen machen sie ihnen ein großes Geschenk Kinder haben so die Chance religiös aufzuwachsen Gut die Hälfte aller Kinder in Deutschland wird getauft 50 Prozent davon katholisch der andere Teil evangelisch taufe0216 004 005 indd 4 26 11 15 14 18

Vorschau Zeitschrift_Taufe Seite 4
Hinweis: Dies ist eine maschinenlesbare No-Flash Ansicht.
Klicken Sie hier um zur Online-Version zu gelangen.